Rezept suchen

Hühnersuppe

Hühnersuppe
  • Portionen : 8
  • Vorbereitungszeit : 30m
  • Kochzeit : 2:00 h
  • Fertig in : 2:40 h
 
  • 1 Stk Huhn
  • 1 Stangen Porree
  • 1 Knolle Sellerie
  • 3 Stk Möhren
  • 15 Stk Zwiebeln
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • Suppengemüse (gefroren)
  • 250 g Hackfleisch
  • Senf
  • Ei
  • Majoran
  • 6 Stk Pimentkörner
  • Pfefferkörner
  • 2 Stk Lorbeerblätter
  • 1 EL Butter
  • Salz
Berechne die Mengen für Portion(en)

Gestern durfte ich für meine kleine Tochter den Krankenpfleger geben . Was liegt da näher als eine kräfige Hühnersuppe hinzuzaubern. Auf Vorrat gekocht, hat die Suppe nicht nur eine heilsame Wirkung, sie verschafft einem auch mehr Zeit für die Eltern sich um ihre leidenden kleinen Kiddies zu kümmern 🙂

Für eine kräftige Hühnersuppe nimmt man eigentlich ein richtiges Suppenhuhn. Doch ist dies im Supermarkt nicht immer vorhanden bzw. zu teuer um es direkt beim Fleischer zu kaufen. Deswegen darf auch jedes handelsübliche Huhn aus dem Supermarkt gekauft werden.

Dazu setzt man einen großen Topf mit kaltem Wasser auf den Herd und legt das abgespülte ganze Huhn hinein. Während der Topf also langsam erhitzt wird, schneidet man das Suppengrün klein. Ich nehme hierzu nicht die abgepackten Suppengrünpakete, sondern kaufe diese Zutaten einzeln. Also eine ganze Porreestange, eine Sellerieknolle und 3 Möhren.

Diese werden geschält, grob zerkleinert und in den Topf gegeben. Eine Zwiebel und 2 Knoblauchzehen folgen umgehend. Gewürzt wird das ganze mit 6 Pimentkörnern, Pfefferkörner, 2 Lorbeerblättern und Salz.

Sobald das Wasser kocht, darf es runterreguliert werden und bei geschlossenem Deckel ca. 1,5h köchel. Zwischendurch wird der Schaum immer wieder von der Wasseroberfläche abgeschöpft.

Nach den ca. 1,5h entnimmt man das Huhn und legt es zum abkühlen auf einen Teller zur Seite. Ich schöpfe nun das ganze Gemüse aus der Hühnersuppe. Wenn man eine weitere große Schüssel oder einen großen Topf haben sollte, so kann man alles auch einfach durch ein Sieb gießen. Dabei lohnt es sich, den restlichen Saft aus dem Gemüse vorsichtig durch das Sieb zu drücken.

Nun sollte das Huhn soweit abgekühlt sein, daß man das Fleisch abrupfen, leicht zerkleinern und in den Topf geben kann. Nun wird noch schnell das Hackfleisch vorbereitet. Man nehme eine Schüssel und fülle diese mit Hackfleisch, Salz, Pfeffer, Dijonsenf, Majoran, Ei und Semmelbrösel. Alles gut durchkneten, zu kleinen Kugeln formen und zu der Suppe in den Topf geben. Nun folgt noch das Suppengemüse (z.B. Leipziger Allerlei). Die Suppe darf noch ca. 10 min leicht köcheln.

Währenddessen setze ich einen kleinen Topf mit Wasser für Nudeln auf. Diese gebe ich später auf den Teller zur Hühnersuppe und nicht in den Topf. Wenn man die Hühnersuppe 2 Tage essen möchte, so würden die Nudeln im Topf einfach nur weich und labrig werden. Das kann man mit der einzelnen Verarbeitung vermeiden.

Zum Schluss wird die Suppe noch kräftig mit Salz und Butter abgeschmeckt. Dann darf es auch schon serviert werden.

Gesundheit und guten Appetit 🙂